Deponiebau / Altlast 2017-05-09T13:42:06+00:00

Deponiebau und Altlastsanierung

Seit 1998 unterzieht sich NAUE Sealing einer Fachbetriebsprüfung durch den Arbeitskreis Grundwasserschutz e.V. nach der Richtlinie der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung) in Berlin, die uns unter Anderem zum Einbau von Kunststoffdichtungsbahnen und Geokunststoffen in Deponieabdichtungssystemen berechtigt.

Deponiebau Basisdichtung

Deponiekörper müssen im Ablagerungsbereich sicher nach unten abgedichtet werden, um Boden und Grundwasser dauerhaft vor Schadstoffen zu schützen. In Deutschland regelt die Deponieverordnung (DepV, insbesondere Anhang 1, Punkt 2.2) den Aufbau von Basisabdichtungen für die Deponieklassen (DK) 0 – III und die Anforderungen an die einzelnen Schichten.

Mehr erfahren…

Deponiebau Oberflächendichtung

Deponien müssen gesetzlich nach der Stilllegung rekultiviert werden und benötigen ab der Deponieklasse DK I eine qualifizierte Oberflächenabdichtung. Die Anforderungen an Oberflächenabdichtungssysteme für die DK 0 – III regelt die Deponieverordnung (DepV) in Anhang 1, Abschnitt 2.3.

Angesichts der hohen Sicherheitsanforderungen, …

Mehr erfahren…

Altlastensanierung

Altlastensanierung und Brachflächenrecycling erschließen ehemals gewerbliche oder verkehrstechnisch genutzte Areale für neue Nutzungen. Dabei resultieren die geotechnischen Herausforderungen aus Schadstoffbelastungen des Untergrunds und inhomogenem Baugrundverhalten, vor ­allem im Hinblick auf Tragfähigkeit und Setzungen. Für die Folgenutzung müssen deshalb Maßnahmen zur Immobilisierung der Schadstoffe …

Mehr erfahren…